Streetstyle der Models in Mailand

Auf dem Laufsteg in Mailand während der Fashion Week und bei anderen Modeschauen präsentieren sich die Models topgestylt von einem Profi und natürlich in den herrlichen und manchmal auch nicht so alltagstauglichen Kreationen der Designer. Da Models aber auch außerhalb des Laufstegs einen Ruf zu verlieren haben bzw. sich entsprechend präsentieren müssen, haben sie entweder von ihrer Agentur oder auch von sich auch einen eigenen Streetstyle entwickelt. Gerade der Streetstyle der Models aus Mailand ist eher konservativ. Denn die Models, die auf den Modenschauen in Mailand den Catwalk beherrschen sind eher noch unbekannt, haben es also noch nicht in die Top-Liga der Models geschafft. Zur Fashion Week freilich engagieren die Mailänder Designer auch namhafte Topmodels.

Immer top gestylt!

Dabei achtet natürlich jedes Model auch in Mailand auf ihren Style. Denn auch die lokale italienische und auch die internationale Presse sind gerade zur Fashion Week in Mailand und auch bei anderen Gelegenheiten mit zahlreichen Fotografen vertreten in der Stadt, die einen nervösen Finger am Knopf haben. Das heißt wo immer auch ein Model auftaucht, wird mit der Kamera drauf gehalten und auf den Auslöser gedrückt. Was aber trägt man nun als Model backstage bzw. als Streetstyle? Das ist tatsächlich gerade in Mailand sehr konservativ. Das heißt die Models heben sich nicht so stark von der normalen Bevölkerung ab.

Schmuddelwetter zur Modewochenzeit

Dennoch geht es auf den Straßen dieser italienischen Modemetropole doch sehr stylisch zu. Sehr gerne zeigen sich Models in Mailand dabei in legeren Hosen mit kuscheligem Mantel und Boots. Denn zu der Zeit, wenn die Mailänder Fashion Week das erste Mal im Jahr, jeweils im Februar, stattfindet, herrscht in der Stadt eine Durchschnittstemperatur von ca. 8 °C und es regnet häufig.

Durch die südliche Alpenlage bleibt Mailand zwar von den sonst in den Alpen herrschenden nordeuropäischen Wettereinflüssen relativ verschont, doch im Winter ist es eher kalt und nass. Wenn die Fashion Week das 2. Mal im Jahr in Mailand zu Gast ist, im September, strahlt indes die Sonne. Dann zeigen sich auch die Models mit einem eher sommerlicheren Streetstyle auf den Straßen bzw. backstage.

Make-up darf nicht fehlen

Was auf keinen Fall beim Streetstyle der Models fehlen darf, wenn sie sich durch die Straßen von Mailand bewegen, ist ein passendes Make-up. Dabei versuchen die Models sich nicht allzu auffällig zu schminken. Allgemein stellt das etwas auffälligere Schminken in Italien auch kein Problem dar. Denn auch die Italienerinnen lieben Make-up. Vor allem das Augen-Make-up spielt hier eine große Rolle. Dick aufgetragener Lidschatten in allen möglichen Farben und Smokey Eyes und der schwarze Lidstrich bis tief in die Augenwinkel a la Sophia Loren und Gina Lollobrigida. Diese auffällig geschminkten Augen gehören fast schon zur Kulturgeschichte Italiens.